joomla social share plugin

logo

kleink

  • Home

Call for Members

Der Radio T e. V., Betreiber von Radio T, ist zum Wettbewerb „Call for Members“ zugelassen worden.

Bei „Call for Members“ bekommen ostdeutsche Kulturvereine von der Kulturstiftung des Bundes für jedes neugewonnene Mitglied eine Prämie. Damit sollen die chronisch klammen Kulturvereine des Ostens stabilisiert und für die Umsetzung größerer Ideen gestärkt werden.
Klingt fast schon etwas märchenhaft: Man bekommt Geld dafür, dass man Geld bekommt. Aber aufgepasst: Wenn es im wilden Osten so einfach wäre, Mitglieder zu gewinnen, gäbe es diesen Wettbewerb nicht. Was also müssen wir tun, um das Füllhorn auf unseren Verein, den Radio T e. V. zu lenken? Mitglieder gewinnen natürlich - mindestens 26, damit wir die 20% Marke im Mitgliederzuwachs erreichen.

Dieser Appell richtet sich insbesondere an alle, die Radio T sowieso schon mögen, gelegentlich oder regelmäßig hören und vielleicht sogar schon mit dem Gedanken gespielt haben, uns zu unterstützen. Werdet Mitglied von Radio T! Wir haben tatsächlich Großes vor.
Also: Mitgliedsantrag runterladen, ausdrucken, ausfüllen und an uns senden.

Bis zum 15. Juni 2017 haben wir Zeit, Menschen für unsere Idee des Freien Radios zu begeistern und neue Mitglieder zu gewinnen.
Weitere Infos zum Wettbewerb findet Ihr unter www.callformembers.de.

com

Hörspielwettbewerb 2017

Einsendungen für unseren Hörspielwettbewerb ab sofort möglich

HoerNixe 2011

Wir schreiben im Rahmen unseres Festivals „Chemnitzer Hörspielinsel 2017“ einen Wettbewerb um die besten nichtkommerziellen Hörspiele aus. Am Wettbewerb können sich Hörspielmacher im gesamten deutschsprachigen Raum beteiligen.

Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilen:

Im allgemeinen Wettbewerb können Hörspiele mit einer Länge bis zu 60 Minuten sowie Kurzhörspiele bis zu 15 Minuten Länge eingereicht werden. In der Kategorie Kurzhörspiele wird außerdem ein Hörerpreis ausgeschrieben. Hier agiert bei Veranstaltungen, bei denen die teilnehmenden Kurzhörspiele vorgestellt werden, das Publikum als Jury.
Gleichzeitig startet ein Wettbewerb um die besten Kinderhörspiele. Voraussetzung ist hier die Beteiligung von Kindern bis zum Alter von 12 Jahren am Hörspiel. Die Kinderhörspiele dürfen eine maximale Länge von 30 Minuten haben.

Beim Wettbewerb gibt es keine thematische Vorgabe. Beteiligen können sich Autoren mit selbstproduzierten Hörspielen, die auf eigenen Texten beruhen. Die Hörspiele dürfen nicht vor dem Jahr 2016 entstanden sein. Sie dürfen noch nicht kommerziell veröffentlicht worden sein. Pro Kategorie darf nur ein Hörspiel eingesandt werden. Die Beteiligung am Hörerpreis Kurzhörspiel kann zusätzlich zu einer Einreichung in der Kategorie Kurzhörspiel erfolgen. Die Teilnahme am Hörerpreis muss explizit auf dem Antragsformular vermerkt werden.

Einsendeschluss: 03.06.2017

Weiterlesen

1. Platz beim Medienpädagogischen Preis 2016

Bei der Verleihung des Medienpädagogischen Preises am 1. Dezember in der Schauburg in Dresden hat unser Projekt „Asyl in Chemnitz – Produktion eines Radiofeatures“ den 1. Platz in der Kategorie „Bestes Medienkompetenzprojekt mit älteren Jugendlichen und Erwachsenen – außerschulisch“ gewonnen. Dazu gab es ein Preisgeld von 2.000 Euro. Das Projekt war eine Kooperation der Professur Kultureller und Sozialer Wandel der TU Chemnitz und von Radio T. Verliehen wird der Medienpädagogische Preis von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus (SMK).

RM50429 netz
Foto: Robert Michael/SLM

In der Begründung der Jury heißt es unter anderem:
"20 Studierende der Europa-Studien und der Interkulturellen Kommunikation blicken im Rahmen des Seminars "Asyl in Chemnitz – Produktion eines Radiofeatures" hinter die oft genannten Flüchtlingszahlen und auf Chemnitz als Fluchtort."

Weiterlesen