joomla social share plugin

logo

kleink

  • Home

Mediencamp in Thalheim

Technik und Medien und trotzdem ganz nah dran, an der Natur! Morgens werdet ihr von der Sonne wachgekitzelt und ein toller Tag kann beginnen! Ein Tag voller Inspirationen und Tatendrang: Workshops, Aufnahmearbeiten, ein kompletter Radiokurs, Technik, Beleuchtung, Moderation und Schnitt stehen ebenso auf dem Programm, wie Hörspielproduktionen, Drehbuch schreiben, Themen recherchieren oder sogar eine richtige Filmstory erfinden!

Wird mal nicht gedreht, geschnitten, aufgenommen, dann punktet unsere Herberge derweil mit einem unheimlich großzügigen und grünen Außengelände! Dieses bietet euch viel Platz für Bewegung, Sport und Spiel! Spontan fallen uns Fußball, Basketball, Volleyball, Tischtennis und Mingolf ein! Wer sich für einen kurzen Moment aber mal nicht so viel bewegen möchte, wird auch dazu Gelegenheit haben. Faul sein ist nämlich auch mal schön!

Immer nur hinter der Kamera, dem Mikrofon oder der Technik zu hocken, gilt nicht! Also raus in die herrliche Umgebung, raus in die Natur! Abhängig eurer Interessen, eurer Medienproduktionen und natürlich auch ein bisschen des Wetters, haben wir verschiedene Ausflüge und Freizeit-Angebote auf dem Schirm! Ihr entscheidet mit! ... und ganz bestimmt haben wir immer auch das Mikrofon und die Kamera dabei!

Zeitraum: 13. bis 21.07.2019. Geeignet ist das Camp für alle zwischen 10 und 14 Jahren, die sich für Medien, vor allem Video, Radio und Podcast, interessieren und das Ganze gern mit einem Feriencamp verbinden möchten.

Alle weiteren Infos zum Mediencamp gibt es unter diesem Link.

Das Mediencamp ist eine Kooperation von die verreiser®, Chemnitzer Filmwerkstatt und Radio T.

Das Hörspielinsel-Projektteam sucht Verstärkung!

Du magst Kunst und Kultur? Du findest Hörspiele interessant? Dann komm zu uns! Wir suchen für unsere „Chemnitzer Hörspielinsel 2019“ ehrenamtliche Unterstützung. Bei uns hast du die Möglichkeit nicht nur Erfahrungen zu sammeln, sondern dich auch aktiv in die Gestaltung der untscheidlichsten Themengebiete mit einzubringen.

Unterstützung suchen wir zum Beispiel in folgenden Gebieten:
    • Betreuung Wettbewerb
    • Öffentlichkeitsarbeit
    • Betreuung Jury
    • Betreuung Hörspiel-Workshops
    • Organisation Abendveranstaltung
    • Betreuung Hörwelt (die Hörspielsendung auf Radio T)
    • Internetauftritt und Social Media Kanäle für die Hörspielinsel

Du kannst dir vorstellen, uns in einem oder mehreren Gebieten zu unterstützen? Dann sende uns den ausgefüllten Team-Bewerbungsbogen, zu finden unter diesem Link, bis zum 07.04.2019 an info(at)radiot.de. Du hast vorher noch ein paar Fragen? Kein Problem, dann schreib uns eine Email oder ruf uns an unter 0371-35 02 35. Ansprechpartner sind für dich Heiko Loth und Diana Heinbucher. Wir freuen uns auf deine Unterstützung.

Hörspielwettbewerb 2019

Ausschreibung für unseren 14. Hörspielwettbewerb

HoerNixe 2011

Wir schreiben im Rahmen unseres Festivals „Chemnitzer Hörspielinsel 2019“ einen Wettbewerb um die besten nichtkommerziellen Hörspiele aus. Am Wettbewerb können sich Hörspielmacher im gesamten deutschsprachigen Raum beteiligen. Einsendeschluss ist am 30.06.2019.

Der Wettbewerb besteht aus zwei Teilen:

Im allgemeinen Wettbewerb können Hörspiele mit einer Länge bis zu 60 Minuten sowie Kurzhörspiele bis zu 15 Minuten Länge eingereicht werden. In der Kategorie Kurzhörspiele wird außerdem ein Hörerpreis ausgeschrieben. Hier agiert bei Veranstaltungen, bei denen die teilnehmenden Kurzhörspiele vorgestellt werden, das Publikum als Jury. Die für den Hörerpreis eingereichten Hörstücke dürfen eine Länge von 10 Minuten nicht überschreiten.
Gleichzeitig startet zum 11. Mal unser Wettbewerb um die besten Kinderhörspiele. Voraussetzung ist hier die Beteiligung von Kindern bis zum Alter von 12 Jahren am Hörspiel. Die Kinderhörspiele dürfen eine maximale Länge von 30 Minuten haben.

Beim Wettbewerb gibt es keine thematische Vorgabe. Beteiligen können sich Autoren mit selbstproduzierten Hörspielen, die auf eigenen Texten beruhen. Die Hörspiele dürfen nicht vor dem Jahr 2017 entstanden sein. Sie dürfen noch nicht kommerziell veröffentlicht worden sein. Pro Kategorie darf nur ein Hörspiel eingesandt werden. Die Beteiligung am Hörerpreis Kurzhörspiel kann zusätzlich zu einer Einreichung in der Kategorie Kurzhörspiel erfolgen. Die Teilnahme am Hörerpreis muss explizit auf dem Antragsformular vermerkt werden.

Weiterlesen

Preisträger beim Deutschen Multimediapreis mb21!

Am 10.11.2018 fand in den Technischen Sammlungen Dresden das Medienfestival zum Deutschen Multimediapreis mb21 statt. Wir hatten beim Wettbewerb unser Projekt "Reporter*in? Kann ich auch!" eingereicht.
Bei der Preisverleihung wurde das Projekt mit dem 3. Platz in der Alterskategorie 11 bis 15 Jahre ausgezeichnet! Außerdem erhielten wir ein Preisgeld von 150 €.

DSC 1835 Medienfestival 2018 Reporter in Kann ich auch

Das Foto zeigt einige der Projektmitwirkenden von "Reporter*in? Kann ich auch!" bei der Preisverleihung. Vergeben wurde der Preis von Prof. Dr. Rüdiger Steinmetz von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (ganz rechts)
Foto: Steffen Haas
 
Hier die Laudatio der Jury:
Einer der bedeutendsten Reporter in der Geschichte des Journalismus, der "rasende Reporter" Egon Erwin Kisch, sagte einst: "Der Reporter hat keine Tendenz, hat nichts zu rechtfertigen und hat keinen Standpunkt. Er hat unbefangen Zeuge zu sein und unbefangene Zeugenschaft zu liefern [...]". Mit dem Projekt Reporter*in? Kann ich auch! erfahren junge Menschen, was es heißt, journalistisch zu arbeiten. Raus zu gehen auf die "Straße" und vor Ort zu sein, Meinungen und Emotionen einzufangen, Themen kritisch zu beleuchten. Vor allem die Art und Weise der Interviews und des Schnittes machen die Berichte sehr charmant. Sowohl die eigene Themenauswahl als auch das Nachkommen der Sorgfaltspflicht und die Einhaltung des Pressekodex bewegten die Jury dazu, dieses Projekt auszuzeichnen. Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz in der Alterskategorie 11-15!

Hörspielinsel 2018

Wir danken fnixe 2018ür eine wunderschöne 13. Hörspielinsel.
Wir sagen Danke für ein glückliches Publikum.
Wir sagen Danke für ein hörens- und sehenswertes Live-Hörspiel mit dem ganz unhörenswerten Namen „das langweiligste Hörspiel der Welt“.
Wir sagen Danke für die wortreiche musikalische Programmstunde von Don Brummer.
Wir sagen Danke für eine mitreisende lyrische Inszinierung von der Band „Five Dildos, Not Six“.
Wir sagen Danke für 47 Einreichungen aus dem deutschsprachigen Raum.

Und wir sagen die Gewinner sind:
HörNixchen:
1. Platz „Carla & Fritz“ eingereicht vom Stadtjugendring Ulm e.V. (Ulm)
2. Platz „Strandrabauken“ eingereicht von Kids ON AIR (Bad Hersfeld)
3. Platz „Undercover Kids. Ein Einfall mit Folgen“ eingereicht von Sunny Bansemer (Köln)
HörNixe in der Kategorie Kurzhörspiel:
1. Platz „Modern Stalking“ von Thomas Wieberg (Fürth)
2. Platz „Fuchs und Spatz“ von Astrid Walter (Müllrose)
3. Platz „Die Treppe“ von Jan Oechsner (Gornsdorf)
HörNixe in der Kategorie Langhörspiel:
1. Platz „Justus Oldekop und der Hexenwahn“ von Silas Hintze (Bad Salzdetfurth)
2. Platz „Blutmondnacht“ von Maya Olah (Zürich)
3. Platz „Brotfabrik Germania“ eingereicht von Sunny Bansemer (Köln)
PublikumsNixe:
1. Platz „Modern Stalking“ von Thomas Wieberg (Fürth)
2. Platz „Identität“ von Alma Maya Ernst (Berlin)
3. Platz „Fronleichnams Leichenschmaus“ vom KlausStudio (Remscheid)

Vielen Dank! Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

  • 1
  • 2